fu logo

Press Coverage
 

RESEARCH
Electron Dynamics
Surface Femtochemistry
Vibrational Spectroscopy
THz-Spectroscopy
Molecular Switches

PUBLICATIONS
Journal Articles
Thesis Work
Presentations
Press Coverage

TEACHING
Courses
Group seminar

PEOPLE
Group Members
How to get here
Open Positions
Collab./Meetings
Internal

Adv.Search/Options
Prof. Dr. Martin Wolf
Abt. Physikalische Chemie
Fritz-Haber Institut der MPG
Faradayweg 4-6
14195 Berlin, Germany
phone:+49 30 8413-5111
Fax: +49 30 8413-5106

hitherto (2010):
Department of Physics
Free University Berlin
Arnimallee 14
D - 14195 Berlin

   




line
line
Februar 2016

Zwei ERC Consolidator Grants für die Abteilung Physikalische Chemie am Fritz-Haber-Institut:
Tobias Kamprath und Ralph Ernstorfer

ERC_LogoGleich zwei Forscher der Abteilung Physikalische Chemie, Tobias Kampfrath und Ralph Ernstorfer, haben sich erfolgreich um einen ERC Consolidator Grant des Europäischen Forschungsrates beworben. Auf der Grundlage eines exzellenten Forschungsvorschlags und einer vielversprechenden wissenschaftlichen Erfolgsbilanz gehen diese Gelder an unabhängige Nachwuchsforscher mit 7-12 Jahren Forschungserfahrung nach Abschluss der Promotion. Ziel ist es, junge Wissenschaftler an einem Punkt ihrer Karriere zu fördern, an dem sie eine eigene, unabhängige Forschungsgruppe oder ein Forschungsthema etablieren (https://erc.europa.eu/consolidator-grants/german). Die neuen Projekte der beiden Forscher sind auf jeweils 5 Jahre ausgelegt und werden mit 2 bzw. 2,6 Mio Euro gefördert.

Tobias Kampfraths TERAMAG-Projekt zielt auf die Nutzbarmachung des Elektronenspins bei extrem hohen Frequenzen im Terahertz-Bereich. Das ist nicht nur für die künftige Verarbeitung magnetisch gespeicherter Information, sondern auch für die Entwicklung neuer und hocheffizienter elektromagnetischer Strahlungsquellen im Terahertz-Bereich von Bedeutung.

Ralph Ernstorfer widmet sich der Untersuchung halbleitender Schichtkristalle aus der Gruppe der Übergangsmetall-Dichalcogeniden. Mittels verschiedener zeitaufgelöster experimenteller Methoden soll die Wechselwirkung von Elektronen und deren Spin mit den Atomschwingungen aufgeklärt werden. Das Projekt FLATLAND wird dadurch zum Verständnis der Relaxations- und Dissipationseffekte in zweidimensionalen Halbleitern und daraus zusammengesetzter Heterostrukturen beitragen.

Weitere Informationen über diese Forschungsthemen und -methoden sind auf den Internetseiten der Terahertz-Gruppe (http://www.fhi-berlin.mpg.de/pc/KAMPFRATH/welcome.html) und der Max-Planck-Forschungsgruppe Structural & Electronic Surface Dynamics (http://w0.rz-berlin.mpg.de/pc/ernstorfer/) zu finden.


line
line

XLAB LogoJanuar 2010:

Dr. Anne Julia Stähler, "In die Falle getappt: Elektronen auf dem Weg zum Gleichgewicht " at the Science Festival.

Under the auspices of Prof. Dr. Manfred Eigen the science festival 2010 at XLAB Göttingen invites all students and interested persons to lectures, which will be held for two days. The lecturers together with top-level scientists – many nobel laureates among them – will present their latest research activities on January 27, 2010.
The lectures or related articles are published in the book series “Aus den Elfenbeintürmen der Wissenschaft 05” (“From the Ivory Towers of Science 05”).

line
line

November 2008:

Dr. Anne Julia Stähler
, " Unsterbliche Elektronen" in:
Bild der Wissenschaft plus ( Klaus Tschira Preisträgerin 2008), a special publication of Bild der Wissenschaft, Nov. 2008, pages 17-19;

Background information on this article is found here:

J. Stähler, U. Bovensiepen, M. Meyer, and M. Wolf
A Surface Science Approach To Ultrafast Electron Transfer
and Solvation Dynamics at Interfaces

Chem. Soc. Rev 37 (10) (2008), S. 2180 - 2190

© Bild der Wissenschaft plus, Nov. 2008 ( Click for the article on the right picture or here: pdf-file 3 Mbyte)


line
line

December 2003:

Background information on our article in Phys. Rev. Lett. 91, 227403 (2003):

... and how it was received by the press:



CT, December 2003, p. 56

The following gives background information on our article in Science 285, (1999) p. 1042:

... and below are some selected articles of what the press made from it!



Physics Today, October 1999, p. 19-20


Europhotonics news, Oct/Nov 1999, p. 15.


Berliner Zeitung, 18.8.99

Berliner Morgenpost, 15.8.99


Chemical Weekly (Chemisch Weekblad), Oct 23 1999, p. 10.

File last modified: February 08 2016 17:01:19. - feedback - main page